Am 18.12. stellten Ingo Schaffranka, Klaus Eickenbusch, Thomas Schnabel, Werner Borgschulze, Guido Münstermann, Stefan Rahmann und Benjamin Göttgens das aktuelle Plakat der Sportgala 2018 beim Werbepartner „Möbel Turflon“ in Werl vor. Dabei wurde schon jetzt bekannt gegeben, dass die Vorjahresgewinnerin Gina Lückenkemper nicht zur Wahl steht. Das liegt an den dafür vorgesehenen Richtlinien, die besagen, dass wer drei mal als Sieger/in gewählt wurde, nicht mehr im Folgejahr ein viertes mal gewählt werden kann. Dennoch wird auch unsere Sprintkönigin selbstverständlich eingeladen. Bis zum Jahresende besteht noch die Möglichkeit, weitere Kandidaten für eine Nominierung an folgende E-Mailadresse vorzuschlagen: info@sportgala-soest.de